DJK Radsportabteilung nimmt sich für 2010 viel vor

Der alte und neue Vorstand

Gerd Niermann, Abteilungsleiter der DJK-Radsportabteilung strahlte, folgten doch fast 50 Mitglieder seiner Einladung ins DJK-Clubheim. Die Mitglieder sollten ihr Kommen nicht bereuen, gab es doch jede Menge guter Nachrichten.

Wieder ist die Radsportabteilung mit 227 Mitgliedern Spitze, nicht nur im Radsportbezirk, sondern gleich in ganz Nordrhein Westfalen.

Ein Höhepunkt der besonderen Art war die Radtourenfahrt (RTF) mit über tausend Besuchern. Damit ist die RTF die bestbesuchte Veranstaltung im Radsportbezirk gewesen. Aber auch sonst läuft es rund bei den Radsportlern: Das Trainingsprogramm wird weiter ausgebaut. Im März fliegen mehr als vierzig Radsportler ins Trainingslager nach Mallorca, im Juni folgt die klassische lange Tour ebenfalls mit vierzig Teilnehmern in den Harz.

Am Samstag, 6. März starten die Radsportler um 14.00 Uhr in die neue Radsportsaison, Treffpunkt ist am Brunnen an der Sparkasse Westmünsterland.

Ab Montag, 29. März beginnt dann das wöchentliche Training um 19.00 Uhr für die fünf verschiedenen Leistungsklassen. „Wir haben teilweise über sechzig Mitglieder beim Montagabend, da verlieren auch die Tour guides leicht den Überblick. Darum werden die Gruppen in der Reihenfolge ihres Tempos starten, zuerst die Speedgruppe, dann die Ralleygruppe und so weiter“, erklärt Guido Wietheger, der den Trainingsplan zusammenstellt.

In einer Werbeaktion konnten einige neue Jugendliche für den Radsport gewonnen werden. Karl Kortner und Josef Raue kümmern sich um die jungen Fahrer.

Der Marathonbereich wird weiter ausgebaut. „Wir werden im Juni einen Marathon über 200 km und 300 km anbieten und vermutlich auch einen über 400 km“ sagt der Pressesprecher Dr. Jürgen Holtkamp.

Den aktuellen Trainingsplan gibt es auf der Internetseite der Radsportabteilung (www.djk-radsport.de).

Gewählt wurde ebenfalls: Einstimmig wurde Gerd Niermann zum Abteilungsleiter, Heinz Hillers zu seinem Stellvertreter wiedergewählt. Karl Heinz Perick gehört als Kassierer ebenso dem Vorstand an, wie Caroline Wewers als RTF-Fachwartin sowie Helmut Kruse als Schriftführer und Dr. Jürgen Holtkamp als Pressesprecher.