Ein besonderes Jahr

„Die Stadt Dülmen feiert ihr 700 Jähriges Stadtjubiläum“. Manchen ist diese Aussage nur ein Achselzucken wert, andere bekommen schon graue Haare, wenn sie nur davon hören, verbinden sie damit gleich die Frage: „Hilfst du mit?“ Und andere freuen sich riesig über die vielen Veranstaltungen, an denen sie teilnehmen können. Wir gehören zu den letzteren.

Jahreszahlen sind für uns Menschen wichtig. Da wird der 30. Geburtstag mit viel Brimborium gefeiert, ebenso die Hochzeit oder die Silberhochzeit. Da putzt man sich heraus, weil man sich freut. Auch berufliche Anlässe werden gefeiert wie das Dienstjubiläum. Zum Anlass zieht man sich passend an, statt Jeans eben Anzug und Krawatte. Im Vorfeld für das große Fest macht man sich viele Gedanken, rechnet die Kosten durch, telefoniert nach Räumen, wählt das Essen aus und kümmert sich um das Programm.

Ob die Feier ein Erfolg wird, das kann man jedoch nur bedingt planen. Weder schöne Räume, ein feines Essen noch das ausgefallene Programm garantieren die besondere Feier. Dafür braucht es neben den zweifelsohne wichtigen Rahmenbedingung, Gäste, die mitferien, die in Feierlaune sind.

Liebe Gäste! Wir von der DJK-Radsportabteilung, der Stadt Dülmen und Dülmen Marketing haben in den vergangenen Monaten in vielen Stunden überlegt und beraten, Ideen gesammelt und wieder verworfen mit dem Ziel, ein besonderes Radsportfest zu planen. Zwischenzeitlich „drehten wir alle mal am Rad“, doch nun ist es soweit: Mehr als 100 Helfer der DJK-Radsportabteilung sind am 8. Mai für Sie da. Alles steht bereit, die Planungen abgeschlossen und wir alle fiebern auf den 8. Mai zu, freuen uns, wenn Sie unsere Gäste sind. Kommen Sie zu uns, wenn es heißt: „Dülmen dreht am Rad ;-)“

Dr. Jürgen Holtkamp

Für die DJK-Radsportabteilung