Rennen Dortmund

Sprint in Dortmund

Die 60. Austragungdes Internationalen Großen Preises der Möbelstadt Rück in Oberhausen lockte den Dülmener Radsportler Oliver Rech von der DJK Radsportabteilung an. Auf dem 4 Kilometerkurs mit knackigem Anstieg und anschließender Abfahrt mussten in der C-Klasse 60 Kilometer zurückgelegt werden. Wie jedes Jahr sollten auch bei der diesjährigen Jubiläumsveranstaltung die zahlreichen Geld- und Sachprämien für ein stark besetztes Teilnehmerfeld sorgen. So stand der Dülmener mit etwa 190 weiteren Fahrern an der Startlinie.

Zwar fuhr Rech von Beginn an ein offensives Rennen, doch das nötige Glück sollte zunächst fehlen. So wurde er bei den ersten Bergwertung auf den letzten Metern noch von 3 weiteren Fahrern überholt. Im Laufe des Rennens konnte er sich jedoch zwei Geldprämien sowie eine Sachprämie sichern.

Da eine größere Gruppe von Fahrern wenige Runden vor Schluss enteilen konnten, schienen die ersten Plätze schon vergeben. Durch hohes Tempo im Hauptfeld sollten diese jedoch gerade noch rechtzeitig gestellt werden und es zum erwarteten Schlusssprint kommen. In diesem konnte der Dülmener seine guten Sprintfähigkeiten ausspielen und sich den 12. Gesamtrang sichern. Damit verfehlte er nur knapp seine erste Platzierung in diesem Jahr.

-olr-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.