Rennen in Werne

Matthias Jenke

Matthias Jenke

Gleich mit drei Fahrern war die DJK Radsportabteilung aus Dülmen beim zweiten Poco-Cup in Werne vertreten.

Den Anfang machte Matthias Jenke im Rennen der C-Klasse über 62 Kilometer. Er konnte sich durchgehend im vorderen Hauptfeld behaupten und sich fünf Runden vor Schluss mit zwei weiteren Fahrern entscheidend absetzen. Aus dieser Spitzengruppe gewann der Dülmener seinen ersten Prämiensprint der Karriere. Nachdem die 3 Fahrer wieder eingeholt wurden, beendete Jenke das Rennen im vorderen Drittel.

Anschließend war in der Klasse U17 Nachwuchstalent Ramon Przybilla an der Reihe. Der 15-Jährige, der seit diesem Jahr im Rennbetrieb anzutreffen ist, konnte sich in der Saison kontinuierlich steigern und verkaufte sich auch beim Rennen in Werne beachtlich. Das Rennen über 36 Kilometer belegte er auf einem guten 16. Platz.

Den Schlusspunkt setzte Phillip Kortner im Rennen der KT-/A-/B-Klasse. Da zwei seiner Teamkollegen in Spitzengruppen vertreten waren, begnügte sich Kortner mit Arbeit im Hauptfeld, um Ausreißversuche weiterer Fahrer zunichte zu machen. Das Ziel sollte er auch dort erreichen.

-olr-