Sparkassen Münsterland Giro

Die vierte Austragung des Sparkassen Münsterland Giro führte in diesem Jahr durch den Kreis Warendorf. Neben dem Profirennen zählt auch das Jedermannrennen zu den Top-Adressen dieser Sparte in Deutschland und konnte in diesem Jahr über 4.000 Teilnehmer anlocken. Bei windigen und kalten Witterungsbedingungen standen den Radsportlern Distanzen von 70, 110 und 150 Kilometern zur Auswahl. Auch mehrere Akteure von der DJK Dülmen ließen sich dieses Ereignis nicht entgehen.

Die mit 70 Kilometern kürzeste Strecke hatte sich Matthias Jenke ausgesucht, wo er mit Platz 11 direkt ein Ausrufezeichen setzen sollte. Bis kurz vor dem Ziel lag er sogar auf dem zweiten Platz. Da er jedoch den Sprint zu früh eröffnete, wurde der Dülmener noch von mehreren Mitstreitern übersprintet. Seine Fahrzeit betrug 1:59:13 Stunden.

Über die Distanz von 150 Kilometern wurde die DJK Dülmen durch Jörg Niehues, Helmut Sommer und Josef Raue vertreten. Mit einer Fahrzeit von 3:54:09 Stunden und Rang 9 sorgte Raue direkt für das nächste Topergebnis. Die Seniorenklasse 3 konnte er dadurch gewinnen.

Wenige Sekunden später erreichte Jörg Niehues das Ziel und zeigte sich mit Platz 52 bzw. dem dritten Platz bei den Senioren 2 ebenfalls zufrieden. Ein wenig Pech dagegen hatte Helmut Sommer. Nach einem Sturz direkt vor ihm verlor er kurzzeitig den Kontakt zu den Spitzenfahrern. Da auf den folgenden hügeligen Kilometern einige Fahrer dem Tempo nicht mehr folgen konnte, bildeten sich Lücken, die Sommer alleine nicht mehr schließen konnte. In 4:09:16 Stunden und dem 152. Platz brauchte er dennoch nicht ganz unzufrieden sein.

Damit ist auch der German-Cycling-Cup 2009 abgeschlossen, bei dem aus zehn Rennen die besten sechs in die Wertung kommen. Sommer, der sich hierfür gezielt vorbereitet hatte, belegte bei über 10.000 Startern den starken 95. Platz. In seiner Altersklasse bedeutet dies Rang 16 von etwa 4.000 Fahrern.

-olr-