Toller Vereinsmarathon

Am Sonntag war es zwar um 8.30 Uhr mit 12 Grad noch etwas kühl. Dennoch waren wir 13 Radsportler und machten uns auf die Reise. Um kurz nach 18 Uhr erreichten wir Dülmen und hatten 206 km gefahren. 

Zunächst ging es nach Meerfeld, von dort in Richtung Epe. Dort gab es die erste Pause nach 63 km. Kurz vor Epe gab es einen Regenschauer! Es sollte der erste und letzte sein! 

Bei 123 km kurz vor Salzbergen dann eine weitere Pause. Und dann kam die Sonne und der Wind drehte sich. So ging es nicht mit dem „geplanten“ Rückenwind nach Emsdetten und von dort nach Altenberge. Da waren es dann 170 km und nach einer kurzen Pause ging es mit neuem Schwung nach Dülmen. 

Für zwei Radsportler war der 200er eine echte Premiere. Herzlichen Glückwunsch!!

Danke an Guido, der die Tour plante, aber leider nicht mitfahren konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.