Regeln für das Radfahren in der Gruppe

Wir wünschen allen viel Spaß in der Rennradsaison!

Die Sicherheit geht natürlich vor und das Oberlandesgericht hat bestätigt: Helm ist Pflicht!

Die Trainingsfahrten stehen unter dem Motto:

  • gemeinsam Spaß haben,
  • etwas für die Gesundheit tun,
  • heil wieder zu Haus ankommen,

und sind deshalb sinnvoll zu gestalten:

  • Die Sicherheit muß immer im Vordergrund stehen, d. h. immer so fahren, daß Stürze und Unfälle nach Möglichkeit vermieden werden. Deshalb jederzeit diszipliniert und konzentriert fahren.
  • Gruppen fahren zusammen los, und kommen zusammen wieder im Zielort an – es sei denn, schnellere oder langsamere Fahrer melden sich für die übrigen Fahrer deutlich erkennbar ab.
  • Von den lt. Trainingsplan angegebenen Durchschnittsgeschwindigkeiten soll nicht wesentlich abgewichen werden (geringe Abweichungen ergeben sich nach Zusammensetzung der Gruppe und durch den Trainingsfortschritt während der Saison).
  • Zu Beginn der Tour mindestens 5 km „Einfahren“ und am Ende 5-10 km „Ausrollen“ (betont niedrige Intensität); für Fahrer, die am Ende noch eine Schüppe drauf legen wollen, bitte ankündigen (s.o.).