25.04.10 Tour d’Energie – Jedermannrennen in Göttingen

Das Jedermann-Radrennen in Göttingen hat sich in den letzten Jahren zu einer sehr beliebten Veranstaltung entwickelt. So waren bereits vier Wochen vorher alle 2.500 Startplätze vergeben. Fast 2.000 Athleten meldeten für die längere Strecke von 82 Kilometern. Unter ihnen waren mit Helmut Sommer, Philip Wieskus und Felix Homann auch drei Radsportler der DJK Dülmen.
Bei herrlichem Sonnenschein ging es auf die anspruchsvolle Strecke mit rund 1.000 Höhenmetern. Es gab zwei längere Steigungen. Die erste erstreckte sich über fünf Kilometer und bei der zweiten ging es auf den 489 Meter hoch gelegenen Gipfel des Hohen Hagen. Dabei konnte sich Helmut Sommer gerade noch vor dem Youngster Philip Wieskus behaupten. Sommer erzielte mit 2:13:42 Stunden den 144. Platz und Wieskus mit 2:13:57 Stunden den 150. Platz. Bereits eine Woche zuvor konnte Philip Wieskus in Steinfurt mit einem tollen Ergebnis aufwarten, als er unter 70 Teilnehmern den sechsten Platz erzielte. Aber auch Felix Homann war mit seinem Ergebnis voll zufrieden. In 2:30:03 Stunden erzielte er den 740. Platz.

Helmut Sommer

2 Antworten

  1. Radsport Lange sagt:

    Hallo aus Salzgitter,
    Wenn ich alles richtig gelesen habe, seid ihr 82km in 1:13:57 gefahren.
    Alle Achtung, das schaffen noch nicht einmal Profis. Oder hattet ihr euch
    bei der Kilometerangabe im Text oder mit der Zeit vertan?